Komponenten-Informationssystem (CIS)

Components Manager

Komponenten-Informationssystem (CIS)

Der Zugriff auf gemeinsame Bibliotheks-Daten während des gesamten Design-Prozesses ist wesentlich für die Constraints-basierte Entwicklungsmethodik von CR-8000, die von Anfang an fehlerfreie Designs ermöglicht. Die Bauteile-Bibliotheken können dabei einfach durchsucht und editiert werden. Werkzeuge für die schnelle und einfache Erstellung von Bauteilen werden bereitgestellt.

Vorteile

  • Gemeinsame Datenbasis während des gesamten Design-Prozesses vermeidet Fehler.
  • Kein mehrfacher Eintrag von Bauteil-Daten erforderlich.
  • Durch das schnelle Auffinden von bestehenden Bauelementen wird das unnötige Eingeben neuer Bauelemente vermieden, was den Lagerbestand niedrig hält und bessere Einkaufspreise möglich macht.
  • Zeitersparnis bei der Bauelemente-Eingabe durch Werkzeuge, die auch komplexe Formen, wie z.B. logische und physikalische Informationen bei BGAs, schnell erzeugen.

Components Manager ermöglicht die schnelle und einfache Registrierung von logischen Attributen, Pin-Zuweisungen, Gatter-Informationen, Formen und Schaltplan-Symbolen. Mittels eines Tree Viewer kann auf einfache Weise dargestellt werden, wie Formen und logische Attribute zusammenhängen. Gruppen können auf unvollständige Registrierung, Eingabefehler, und inkonsistente Links geprüft werden.

Die manuelle Eingabe von Footprints gehört der Vergangenheit an. Werkzeuge ermöglichen die einfache Eingabe aller Bauelemente, von BGAs bis D-Typ Steckern, und Pad Stacks werden parametrisch erzeugt. Die Konsistenz der Bauteile-Bibliothek bleibt auch über mehrere Standorte hinweg gewahrt. Hierzu werden Funktionen für Vergleich, Duplizierung und Löschung einer Bauteil-Information angeboten.