PCB Bibliotheks- und Datenmanagement

Work-in-Progress-Daten und Workflow-Informationen in einer fachspezifischen Umgebung verwalten.

DS-CR: PCB Design-Daten-, Änderungs- und Konfigurationsmanagement

Zukens Engineering Data Management Plattform DS-CR wurde entwickelt, um die spezifischen Anforderungen des PCB Designdaten-Managements zu unterstützen. Es kombiniert standortübergreifende Bibliotheken, Designdaten und Konfigurations-Management in einer einheitlichen Entwicklungsumgebung

Definieren und verfolgen Sie Komponentenversionen über den gesamten Lebenszyklus der Bibliothek.

Verwaltung von Bauelementen und Versionen durch den Lebenszyklus

Verwaltung von Designdaten, zugehörigen Dokumenten, Simulationsdaten, Bauformen, Stücklisten und CAM-Daten

Generierung von umfassenden Designinformationen und Dokumenten, für einen kontrollierten Änderungsprozess.

Video: Zeit gewinnen für kreatives Arbeiten

So gewinnen Sie Zeit zum Nachdenken und Gestalten und verbringen weniger Zeit mit administrativen Aufgaben

Play 4:01

Produkt-Eigenschaften

Die Lösung im Detail

Bereitstellung von belastbaren Informationen

DS-CR ist eine Engineering Data Management (EDM)-Umgebung, die entwickelt wurde, um die spezifischen Anforderungen des PCB- und Multi-Board-Designs zu erfüllen. DS-CR basiert auf einer objektorientierten Industriestandard-Datenbank und läuft auf Windows®-basierten Clients. Es ist direkt in die Benutzeroberfläche der Zuken CR-8000 PCB Design Umgebung eingebettet und kann aus den Applikationen Design Gateway und Design Force direkt aufgerufen werden.

Versions- und Revisionsmanagement

Die DS-CR-Funktionalität für die Komponentenversions- und Revisionsverwaltung ermöglicht die Zuweisung und Verfolgung von Versionen von Komponenten und Konstruktionsdaten über den gesamten Produktlebenszyklus. Es werden nur gültige Komponentenänderungen verteilt, so dass keine ungültigen oder unvollständigen Änderungsanträge gestellt werden.

Entwicklungsdaten- und Stücklistenverwaltung

DS-CR bildet eine zentrale Informationsquelle, indem es alle technischen Daten in einer Umgebung vereint und die Synchronisation mit lokalen oder geografisch verteilten Entwicklungsteams steuert. DS-CR unterstützt auch die Erstellung von modular aufgebauten Schaltungsbibliotheken, die abgerufen und in neuen Designs wiederverwendet werden können. Dies spart wertvolle Entwicklungszeit und Geld. Wenn einzelne Komponenten aufgrund von Lieferengpässen aktualisiert werden müssen, werden alle Instanzen automatisch in „where used“-Analysen identifiziert.

Änderungs-Management

Ein integrierter Change-Management-Prozess bietet eine detaillierte Dokumentation jeder Design- oder Dokumentenänderung, wie z.B. Änderungen der Spezifikation, kundenseitige Änderungen und Obsoleszenz.

Standortübergreifende Zusammenarbeit

Durch die Zusammenführung aller technischen Informationen in einer Umgebung und die Steuerung der Synchronisation mit lokalen oder internationalen Entwicklungsteams bietet DS-2 eine zuverlässige Quelle für aktuelle Informationen in einer globalen Umgebung.

PDM/PLM Integration

DS-CR wurde entwickelt, um bestehende PLM-Systeme zu ergänzen – nicht um sie zu ersetzen. DS-CR kann in alle gängigen PLM- und ERP-Systeme integriert werden und bietet SOA-basierte „Plug & Play“-Konnektoren; darüber hinaus sind generische Integrations-APIs für andere Drittsysteme verfügbar.

Die Integration zwischen DS-CR und PLM-Umgebungen von Drittanbietern ist bidirektional und umfasst die Synchronisation von Materialdaten, Stücklisteninformationen und zugehörigen Dokumenten.

DS-CR Anwendungsszenarien

Bauteil-Analyse Bibliotheks-Analyse Verwendungsnachweise und "Where-used" Analysen Analyse von Secound-Source Lieferanten Lieferantenanalyse Stücklistenanalyse Variant and Destination Analysis Vier-Punkte-Vergleich Analyse von Fehler-Möglichkeiten und Auswirkungen (FMEA) Listen von bevorzugten Bauteilen Auswertung und Analyse von Entwicklungsdaten

Bauteil-Analyse

DS-CR liefert Analysen darüber, wo Komponenten verwendet werden und welche Sekundärquellen definiert sind. Der Ingenieur hat auch Zugriff auf Kriterien, die ihm zur Verfügung stehen, um Komponenten von Zweitlieferanten hinsichtlich ihrer Eignung zu bewerten.

Bibliotheks-Analyse

DS-CR ermöglicht eine detaillierte Analyse, um die bestmögliche Qualität der Bibliotheksinformationen zu gewährleisten, bevor Bibliotheken oder einzelne Objekte wiederverwendet werden.

Verwendungsnachweise und "Where-used" Analysen

DS-CR bietet eine Where-Used-Suchfunktion, die anzeigt, wo eine Komponente verwendet wird, ob sie von anderen Baugruppen verwendet wird, welche Revision der Baugruppe sie enthält, etc.

Analyse von Secound-Source Lieferanten

DS-CR bietet eine flexible Möglichkeit, Komponenten nach kundenspezifischen Kriterien zu bewerten, wenn Second-Source Komponenten eingesetzt werden müssen.

Lieferantenanalyse

Durch die Kombination der Lieferanteninformationen mit Technologie-, Qualitäts- und Lieferantenbewertungsinformationen können fundierte Entscheidungen unter Berücksichtigung aller Variablen getroffen werden, um sicherzustellen, dass die richtige Komponente ausgewählt wird, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Stücklistenanalyse

DS-CR bietet Stücklistenanalysen auf der Grundlage einer Vielzahl von Kriterien, z.B. bevorzugte Lieferanten; Komponententechnologien; Lebenszyklusinformationen; Preisanalysen; Qualitätsanalysen; Bestandsmengenanalysen; Entwicklungs- und Fertigungsfreigaben.

Variant and Destination Analysis

DS-CR ist besonders geeignet, um das Varianten- und Destinationsmanagement zu unterstützen und gleichzeitig ein hohes Maß an Qualität und Zuverlässigkeit zu gewährleisten.

Vier-Punkte-Vergleich

Um eine permanente Synchrounisierung zwischen Stücklisten, Materialstamm und zugehörigen Schaltplan- und Layoutdateien zu gewährleisten, bietet DS-CR eine Vier-Punkte-Vergleichsmethode, die alle Änderungen an zugehörigen Informationen in einem einzigen Vergleichsergebnisfenster erfasst.

Analyse von Fehler-Möglichkeiten und Auswirkungen (FMEA)

DS-CR hilft Ingenieuren, die empfohlenen Belastungskriterien der FMEA beim Abstufen von elektronischen Bauteilen oder Komponenten zu bewerten und die maximalen Anwendungsbelastungswerte zu definieren.

Listen von bevorzugten Bauteilen

Listen von bevorzugten Teilen beinhalten Komponenten, die für den Einsatz in einem Unternehmen, einer Abteilung oder einem bestimmten Projekt vorab genehmigt wurden. Eine Liste von bevorzugten Bauteilen fördert aktiv die Auswahl bestimmten Bauteilen und die Reduzierung der Teileanzahl.

Auswertung und Analyse von Entwicklungsdaten

DS-CR unterstützt die Definition von Datenmanagementanalysen und Wiederverwendungsplänen für jedes beliebige Szenario: Analyse und Wiederverwendung von Designdaten; Konstruktionsdaten; Archivierung verifizierter Konstruktionsdaten für behördliche Audits; Zugriff auf Konstruktionsdaten, damit Benutzer von jedem Computer auf der ganzen Welt aus arbeiten können.

Zugehörige Produkte und Lösungen

Oktober 01, 2018
Design Force
3D Multi-Board PCB Design
Oktober 01, 2018
System Planner
Architekturkonzeption und Validierung
Oktober 01, 2018
Design Gateway
Schaltungs-Engineering auf Systemebene
Oktober 01, 2018
DFM Center
Aufbereitung von PCB-Designs für die Fertigung
Weitergabe und Prüfung nativer CR-8000 und CR-5000 Entwicklungsdaten

Zugehörige Ressourcen

Webinare, Blogs, Pressemitteilungen und mehr.....

Haben Sie eine Frage? - Kontaktieren Sie Zuken

Für weitere Informationen darüber, wie Zuken Ihren Designprozess unterstützen kann, kontaktieren Sie Zuken
Kontaktieren Sie uns