Kardinal Microsystems Joins Zuken Startup Partner Program

Kardinal Microsystems Joins Zuken USA Startup Partner Program

17. August 2016 – Westford, MA, USA – Kardinal Microsystems hat sich dem Zuken USA Startup Partner Program angeschlossen, das sich an Unternehmen richtet, die im frühen bis mittleren Stadium elektronische Produkte entwickeln. Das neue Programm bietet Zugang zu modernsten Entwicklungswerkzeugen für Leiterplatten- und IC-Gehäuse mit Sonderkonditionen, die auf die Entwicklungsbedürfnisse eines Startup-Unternehmens zugeschnitten sind.

Kardinal Microsystems mit Sitz in Burlington, Vermont, wurde 2015 gegründet, um eine erstklassige Lösungsplattform für IoT-Anwendungen zu entwickeln.

Wir haben extrem ehrgeizige Ziele, die modernste Designlösungen erfordern, und einen Partner mit einer ausgewiesenen Erfolgsgeschichte technischer Innovationen. Zuken USA hat die Technologie, die wir brauchen, insbesondere im Bereich Chip/Package/Board-Co-Design. Diese Partnerschaft ist entscheidend für den Erfolg unseres Unternehmens.

Pascal Nsame CEO und Gründer von Kardinal Microsystems

Kardinal Microsystems hat „die kleinste, schnellste, intelligenteste und effizienteste IoT-Datenplattformlösung entwickelt, die in der Branche auf Geräteebene erhältlich ist“.

Start-Ups erhalten Zugang zu modernsten Konstruktionswerkzeugen

Kent McLeroth, Präsident und CEO von Zuken USA, sagt: „Wir engagieren in der Zusammenarbeit mit jungen Unternehmen wie Kardinal Microsystems. Unser Startup Partner Programm ermöglichte es uns, mit Pascal und Kardinal Microsystems als Gründungspartner zusammenzuarbeiten, um ein Programm zu entwickeln, das ihnen Zugang zu Zukens CR-8000 Entwicklungsplattform bietet und gleichzeitig ihre Startup-Bedürfnisse erfüllt. Unternehmen im Frühstadium zu helfen, große Dinge zu erreichen, ist eine Win-Win-Situation für alle.“

Kardinal Microsystems arbeitete eng mit Zuken USA an der Struktur und den Bedingungen des Startup Partner Programms zusammen und gab Einblicke in die Inkubations- und Beschleunigungsphase der frühen Prototypentwicklung von Produkten.

Als Teil des Programms bietet Zuken USA CR-8000 an, die branchenweit einzige produktorientierte 3D-Designlösung, die Architekturdesign, parallelen 3D-Multi-Board-Unterstützung, ECAD/MCAD-Co-Design und Chip/Package/Board-Co-Design bietet. Es folgt die Schulung und die Unterstützung beim Einsatz.

Startup-Unternehmen können weitere Informationen anfordern über folgenden Link: Zuken USA’s Startup Partner Program.

Über Kardinal Microsystems

Kardinal entwickelt, produziert und vermarktet innovative Technologieplattformlösungen für IoT-Anwendungen. Erfahren Sie mehr unter kardinal.co.

Related stories
  • Software Testversionen
Juli 15, 2021
Evaluierungsanfrage: PCB / IC Design Software CR-8000

CR-8000 ist eine Suite von Anwendungen, die den gesamten Zyklus des PCB-Engineerings abdecken: von der Architekturplanung über das Engineering auf Systemebene und die Optimierung bis hin zur physikalischen Implementierung in 2D/3D und der Datenaufbereitung für die Fertigung. CR-8000 umfasst die Module Design Force und Design Gateway sowie weitere spezifische Module.

Jetzt Anmelden
Evalierungsanfrage
  • Products
Juli 14, 2021
CR-8000 Release 2021 - Neue Funktionen

Version 2021 von CR-8000 bietet mehr als 150 Verbesserungen in der gesamten Software-Suite, angefangen bei der Architekturplanung, über den Aufbau und die Verifikation von Systemschaltplänen, 3D-Multi-Board- und Advanced-Packaging-Layout bis hin zur gezielten Aufbereitung von Fertigungsausgaben

Read now
  • Presse-Information
Juli 07, 2021
CR-8000 Release 2021

CR-8000 von Zuken erweitert PCB-Design auf Systemebene durch Verbesserungen bei Analogsimulation, SI-Analyse und intelligentem Layout und Routing

Read now
CR-8000 von Zuken erweitert PCB-Design auf Systemebene durch Verbesserungen bei Analogsimulation, SI-Analyse und intelligentem Layout und Routing
  • Blog
Juni 03, 2021
Ist das 3D Elektronik Design auf der Höhe der Zeit?

Viele Jahre lang war das Layout einer Leiterplatte in 2D für die meisten Mainstream-Technologien ausreichend. Heute stehen Produktentwickler im Elektronikbereich jedoch vor neuen Herausforderungen, ausgelöst durch Megatrends wie beispielsweise das Internet of Things. Können die heutigen CAD-Tools also die neuen Anforderungen erfüllen und die Vorteile der neuen Technologien ausschöpfen?

Read now