Verbindungsinformationen visualisieren

Menu

E3.ConnectivityBrowser - automatische Gernerierung von Schaltplänen aus Verbindungslisten

E3.ConnectivityBrowser ist eine Technologie innerhalb der E3.series Produktfamilie, mit der vorhandene Verbindungsinformationen automatisch als Schaltplan-Darstellungen visualisiert werden können. Da hier keine erstellten Dokumente benutzt werden, sondern direkt das digitale Konnektivitäts-Modell genutzt wird, kann die Darstellung für unterschiedliche Nutzer und Anwendungsfälle jeweils individuell generiert werden und so komplexe Zusammenhänge übersichtlich und “on-the-fly“ zu visualisieren.

Einlesen von Verbindungslisten oder KBL-Daten

Durchgängige und standardisierte Schaltplandarstellung

Verifizierung und Fehlerbehebung im Serviceeinsatz

Schrittweise und logische Untersuchung des Designs

Dynamische Visualisierung

E3.ConnectivityBrowser ist eine innovative Lösung von Zuken für die Schaltungsvisualiserung in jedem erdenklichen Anwendungsfall. Auf Basis von in E3.series vorhandenen oder über eine Drahtliste importierten Verbindungsdaten werden gesuchte Schaltungsteile innerhalb von Sekundenbruchteilen grafisch aufbereitet und dargestellt. Zusätzliche Detailattribute and Komponenten, Steckern, Pins oder Drähten können noch über Info-Fenster visualisiert werden.

Auf Basis von in Verbindungsdaten , die in E3.series vorhandenen sind, oder über eine Drahtliste importiert werden können,  werden gesuchte Schaltungsteile grafisch aufbereitet und dargestellt.

Analyse-Funktionen

Neben der grundsätzlichen Visualisierung bietet der E3.ConnectivityBrowser auch vielfältige Analysefunktionen. Beispielhaft seien hier die Kabelsatz-, Funktions- oder Signal-Konsistenzanalyse genannt. Dies hilft Anwendern im Rahmen von Freigabeprozessen ggf. vorhandene Designfehler zu identifizieren. Auch ist es möglich, zwischen einer physikalischen Darstellung eines Schaltplans (also z.B. mit Trennstellen, Massepunkten etc.) und einer rein logischen Visualisierung auf Netzlevel einfach umzuschalten

Cloud Lösung

Für viele Anwendungsfälle ist eine Cloud-basierende Anwendung von Vorteil, nämlich z.B. dann wenn es darum geht die Schaltungsinformationen in eine Service-Organisation zu verteilen. Dies wird durch die Web-Implementierung des E3.ConnectivityBrowser perfekt unterstützt. Die Daten aus dem Autorensystem werden über einen Server in einem Intranet oder über das Internet den Servicetechnikern online zur Verfügung gestellt und diese können installationsfrei mit einem Standard-Web-Browser darauf zugreifen.

Fokus auf relevanten Kontext

Speziell für den Anwendungsfall Service ist es wichtig, dass genau die Daten entsprechend dem zu reparierenden Gerät / System angezeigt werden und auf den relevanten Schaltplan-Kontext reduziert werden. Der Servicetechniker sieht genau die Informationen, die er für seine spezifische Aufgabenstellung benötigt und muß sich nicht erst durch einen statischen Dokumentensatz arbeiten. Durch eine direkte Kopplung mit den eingesetzten Diagnose-Systemen lässt sich darüber hinaus dieser Fehlersuchprozess weiter optimieren.

Haben Sie eine Frage? - Kontaktieren Sie Zuken

Für weitere Informationen darüber, wie Zuken Ihren Designprozess unterstützen kann, kontaktieren Sie Zuken
Kontaktieren Sie uns