Zukens Automotive Qualitätsprozesse von Continental ausgezeichnet

Continental erteilt Zuken die Automotive SPICE Zertifizierung Level 2

Continental

25. Februar 2014 – München, Deutschland und Westford, MA, USA – Zuken hat die Automotive SPICE®-Zertifizierung Level 2 erhalten, als Anerkennung für die Stärke seiner Systeme und Prozesse für die Automobilindustrie. Die Auszeichnung erfolgte nach einer strengen Bewertung der CR-5000 Board Designer Software durch akkreditierte Auditoren der Continental Automotive Group – einem der weltweit führenden Automobilzulieferer.

Zuken gehört zu den Top Performern unter den 80 Unternehmen, die wir bisher auditiert haben. Es ist ungewöhnlich, dass ein Softwareanbieter wie Zuken die Automotive SPICE-Zertifizierung bis zu diesem Level erreicht. Dieses Ergebnis zeigt, dass Zuken ein leistungsfähiger und zuverlässiger Partner für die Lieferkette der Automobilindustrie ist.

Achim Hoenow Head of Software Supplier Quality Management at Continental Automotive

Alt Text
Automobilindustrie

Das Audit wurde in den letzten Jahren im Rahmen eines umfangreichen Bewertungsprogramms der Zulieferer von Continental durchgeführt. Ursprünglich wurde es durch den Anstieg des Bedarfs an elektronischen Systemen in Fahrzeugen ausgelöst, so dass Unternehmen wie Continental eine höhere Qualität der an sie gelieferten Software benötigen, um negative Auswirkungen auf Fertigungszeiten und -kosten zu vermeiden.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Quality Assurance – SPICE page und auf www.automotivespice.com

Related stories
  • Blog
November 26, 2020
Zielgruppengerechte Schaltplanvisualisierung

Aktuelle Initiativen zur Digitalisierung machen auch vor der Schaltungsdokumentation nicht Halt. Die Fragestellung lautet dabei, ob nicht eine Trennung zwischen Schaltungsdefinition und Visualisierung sinnvoll wäre.

Read now
  • Blog
Oktober 22, 2020
Feumotech entwickelt Feuerwehrfahrzeuge trotz Corona Schutzmassnahmen in Rekordzeit

Die Feuerwehrfahrzeuge von der Feumotech AG sind hochspezialisierte Sonderanfertigungen. Das zieht meist einen immensen Entwicklungsaufwand mit sich. Durch den Einsatz der E3.series Elektro-CAD-Werkzeuge von Zuken konnte der Entwicklungsaufwand pro Fahrzeug wesentlich reduziert und die Qualität der Elektro-Dokumentation deutlich gesteigert werden.

Read now
  • Webinare
September 23, 2020
MBSE für die Kabelbaumentwicklung

Eine der großen Herausforderungen für das Model-Based Systems Engineering (MBSE) besteht darin, das Modell über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg relevant zu halten. In unserem Webinar erklären wir, wie Sie die Relvanz des MBSE-Modells für die Implementierung von Kabelbäumen und elektronischen Steuergeräten (ECUs) sicherstellen können.

Read now
- Webinar-Aufzeichnung in englischer Sprache -
  • Blog
Januar 16, 2020
Simplify MCAD Integration with E3.3DTransformer

The mechanical model often drives the electrical design for placement and wire routing. There are multiple M-CAD tools used to author the 3D designs like Dassault Systemes CATIA/SolidWorks, Siemens NX, Creo, Inventor, etc. An important part of a successful electrical design process is the collaboration between electrical and mechanical design principles. Zuken’s E3.series tools have enabled this collaboration with much success.

Read now