Die Freigabe von Designs an PLM ist komplexer als gedacht

On-Demand Webinar

In einem Punkt sind sich alle Konstrukteure einig. Das Erstellen und Sammeln aller erforderlichen Daten für eine Freigabe an das PLM-System ist fehleranfällig und kann verwirrend sein.

Wir alle verstehen den Sinn der Freigabe unserer Designdaten an das PLM-System des Unternehmens, aber ein Best Practice Designprozess verlangt mehrere Release-Profile mit unterschiedlichen Zwecken und unterschiedlichen Anforderungen an die Daten. Checkpoints und Design Reviews können Schaltplan- und Platinen-Ansichten, eine aktualisierte Stückliste, Spezifikationen, Simulationsergebnisse und unterstützende Dokumente erfordern.  Prototypen, Erstmuster und Serienprodukte haben unterschiedliche Anforderungen an den Inhalt des Release-Pakets. Und nicht zu vergessen der ECO-Prozess und seine Datenbedürfnisse.

In diesem Webinar werden die verschiedenen Release-Profile von Work in Progress (WIP) zu einem fertigungsorientierten PLM-System diskutiert, gefolgt von der Demonstration von Best Practices, die die Arbeit einfacher und zuverlässiger machen können. DS-CR, Zukens Design Data Management System, ermöglicht eine zuverlässige und kontrollierte Freigabe Ihrer WIP-Engineering-Daten an PDM/Manufacturing.

Inhalt – in englischer Sprache

  • Wie der Inhalt der Freigabe durch den Release-Typ definiert wird.
  • Wie Freigabeinhalte mit Hilfe eines vertrauenswürdigen, wiederholbaren Prozesses kontrolliert werden können.
  • Wie objektbasierte Benachrichtigungen Sie über unerwartete Datenänderungen informieren können.
  • Die Wichtigkeit der Synchronisation von Layout, Schaltplan und EBOM
  • Vermeidung von Beschaffungs- oder Lebenszyklusproblemen mit den Komponenten.

Zielgruppe

  • Ingenieure
  • Technische Leiter
  • Projekt- und Programmmanager
  • Designer

Zum Webinar

Bitte füllen Sie das Formular aus. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit einem Link zum Anschauen dieses Webinars.