db Broadcast

Unterstützung der Produktentwicklung in einem sich ständig verändernden Technologieumfeld

Als langjähriger Anwender von Zukens Desktop PCB Design Software CADSTAR vertraut die Produktabteilung von dB Broadcast seit drei Jahrzehnten auf CADSTAR, um die Produktentwicklung in einer sich schnell verändernden Technologieumgebung zu unterstützen. Das Unternehmen entwickelt Standardprodukte für die Rundfunkindustrie und unterstützt seine Muttergesellschaft dabei, den wachsenden Markt für ‚Video über IP‘ zu bedienen.

dB Broadcast ist in vielen Bereichen des Rundfunks tätig und seine Dienstleistungen umfassen Beratung, Planung und Installation von Rundfunksystemen. Von schlüsselfertigen TV- und Radiostudio-Projekten bis hin zu Übertragungssystemen und Außenübertragungseinrichtungen. Das Unternehmen entwickelt und produziert auch Produkte für die Rundfunkindustrie. Die meisten Produkte sind in Form von Modulen für Racks erhältlich, und alle PCB-Designarbeiten werden im eigenen Haus durchgeführt. Andere sind eigenständige Einheiten, für die dB Broadcast die elektrischen und mechanischen Konstruktionen übernimmt.

Topics

Benutzerfreundlichkeit ist entscheidend für ein kleines Unternehmen

Als kleines Unternehmen, das flexibel und schlank sein muss, stehen bei dB Broadcast Benutzerfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und Support als Anforderungen an das PCB-Tool im Vordergrund.

Nigel Hoyland, Entwicklungsleiter von dB Broadcast, erklärt: „Im Vergleich zu größeren Unternehmen haben wir ein relativ kleines Designteam und entwickeln nur wenige neue Leiterplatten pro Jahr. Deshalb setzen wir auf die Benutzerfreundlichkeit von CADSTAR. Wir können eine Zeit lang ohne das Tool arbeiten, in der Gewissheit, dass es bei Bedarf funktioniert und dass wir – falls nötig – Zugang zu umfangreichem technischem Support haben.“

Mit der Technologieentwicklung Schritt halten

Praktisch seit seiner Gründung in den späten 80er Jahren arbeitet dB Broadcast mit CADSTAR von Zuken. Hoyland erinnert sich: „Vor etwa dreißig Jahren war die Welt noch analog und Fernseh- und Radiosendungen wurden ausschließlich durch AM- und FM-Übertragungs- und Empfangstechniken verbreitet.“

Die Umstellung auf Digital- und Mixed-Signal-Platinen erfolgte in den 90er Jahren und die Anzahl der Platinenlagen nahm zu, um die Verbindung zwischen Komponenten mit zunehmender Pinzahl zu erleichtern. Mit Beginn des digitalen Zeitalters hielten auf den Platinen auch Komponenten Einzug, die eine Verbindung der Produkte über Netzwerkkonnektivität, z.B. Ethernet, ermöglichen. Digitale Boards ermöglichen es auch, größere Videobandbreiten zu verarbeiten.

Mixed-Signal Design

„Die größte Herausforderung der zunehmenden Komplexität besteht darin, mehr Mixed-Signal zu verarbeiten“, sagt Hoyland. Ein Beispiel dafür ist die Cardinal-Produktlinie von intelligenten Netzverteilern, einem der erfolgreichsten dB Broadcast-Produkte, das 2009 entwickelt und auf den Markt gebracht wurde. Ein Cardinal-Gerät bietet 12 separate Netzausgänge, eine Simple Network Management Protocol (SNMP)-Schnittstelle und eine E-Mail-Messaging-Funktion. 

„Die Kombination aus Netzspannungskanälen und störungsempfindlichen digitalen Schaltungen stellte einige Herausforderungen an das PCB-Routing dar, die CADSTAR erfolgreich bewältigte“, erinnert sich Hoyland. „Das Tool hat uns auch bei einer Reihe von Updates des Cardinal iMDU gut unterstützt, darunter eines, bei dem die Anzahl der I/Os erhöht werden sollte.“

Die Leiterbahnimpedanz lässt sich mühelos für HF-Signale anpassen

Ein weiteres Produkt, bei dem CADSTAR intensiv eingesetzt wurde, war MERlin, ein eigenständiger Receiver für die kontinuierliche Off-Air-Demodulation und Überwachung von DVB-T- und DVB-T2-Signalen. Die Anlage wurde 2011 entwickelt und eingeführt und überwacht die Eingangs-HF-Modulationsparameter und die Signalleistung.

„MERlin hat eine einzige Leiterplatte“, sagt Hoyland. „Es verwendet einen speziellen DVB-Chipsatz und verfügt über Komponenten auf beiden Seiten des Boards. Wir bringen Frequenzen von bis zu 1GHz auf das Board und haben einige relativ schnelle digitale Komponenten auf dem Board, darunter SDI-Datenströme mit 270Mb/s und Ethernet mit 100Mb/s.

CADSTAR hat sich bei der Komponentenplatzierung und bei allen Routing-Aufgaben hervorragend bewährt. Die meisten Herausforderungen im Zusammenhang mit dem Board bezogen sich auf seine Fertigung.“

Zukunftsperspektive - mehr Video über IP

Heute ist die Produktabteilung von dB Broadcast aktiv an der Entwicklung neuer MDU-Produkte beteiligt und steht der Muttergesellschaft bei der weiteren Etablierung im Bereich „Video über IP“ zur Seite. Hier genießt dB Broadcast bereits einen hervorragenden Ruf für seine Kompetenz in der Systemintegration.

Zum Download
 
Zur dB Broadcast Website

Haben Sie eine Frage? - Kontaktieren Sie Zuken

Für weitere Informationen darüber, wie Zuken Ihren Designprozess unterstützen kann, kontaktieren Sie Zuken
Kontaktieren Sie uns

Related products

Discover more about the products that helped dB Broadcast