Leistungsstarke SI/PI/EMV PCB-Simulationssoftware verkürzt die Analysezeit um 86%

Menu


CR-8000 mit SI/PI/EMV PCB-Simulation und -Analyse und Rapid Prototyping beschleunigt den Projektplan von Ontec

Was tun, wenn Ihr nächstes Projekt besonders hohe EMV-Anforderungen stellt und schneller als jemals zuvor abgeschlossen werden muss?

Als sich das Ontec-Team in dieser Zwickmühle befand, entschied es sich für Zuken. Warum? Weil die PCB-Design Software CR-8000 von Zuken über funktionale Schnittstellen zu PCB-Simulationssoftware verfügt. Dadurch war Ontec in der Lage, die Vorteile der Implementierungsmöglichkeiten von CR-8000 zu nutzen und gleichzeitig integrierte Analysen mit den Singal Integrity Simulationstechnologien von Keysight (ADS, SIPro und Momentum) durchzuführen, wodurch die Gesamtanalysezeit des Projekts um 86 % verkürzt werden konnte.

Picture1-520x293-1-300x169-1
Kameleon MFP-330 Multi-File-Player

Ontec startete ein Entwicklungsprojekt für ein digitales Multimedia-/Multiformat-Übertragungssystem für kommerzielles Rundfunkfernsehen. Dieses digitale High-Speed-Design stellte sehr restriktive Anfoderungen an EMV und Störsignale. Der ehrgeizige Zeitplan des Kunden bedeutete zudem, dass Nachsteuern nicht möglich sein würde. Alles musste auf Anhieb stimmen. Für Ontec bedeutete dies, dass sie ihren Designprozess optimieren und die Zeit für die PCB-Simulation und -Analyse reduzieren mussten.

Ontecs Konstruktionsmethodik nutzte die Simulation im gesamten Verlauf effektiv, beginnend mit dem Pre-Layout. Die Analyse begann bei der Platzierung (Pre-Routing) und wurde nach dem Routing mit Hilfe von Keysight’s Momentum erneut analysiert. Die Fähigkeit von CR-8000, zur Simulation an ADS übertragene Datenmengen intelligent zu reduzieren, verkürzte die Gesamtanalysezeit und wirkte sich dementsprechend positiv auf den Zeitplan aus. Mithilfe des ABL-Formats (ADS Board Link) konnten die Ingenieure nur die für die Simulationen erforderlichen wesentlichen Bereiche der Schaltung extrahieren und übertragen. Ontec war in der Lage, die Analyse frühzeitig durchzuführen und die Ergebnisse als Grundlage für darauffolgende Designentscheidungen zu nutzen.

Der erste Wurf ein Treffer

Um das Right-the-first-time-Design zu ermöglichen, musste Ontec seine Produktentwicklung anpassen und die Simulationsergebnisse validieren. CR-8000 erwies sich währenddessen als unverzichtbar für das Rapid Prototyping. Ontec erstellte zu Beginn des Projekts mehrere Testplatinen. Diese Testplatinen ermöglichten weitere Messungen und Anpassungen, was letztendlich die Anzahl der erforderlichen Prototyp-Platinen reduzierte. Dieser Ansatz deckte die übermäßige Reflexion am Steckverbinder auf, die bei den PCB-Simulationen nicht betrachtet wurde. Durch die Behebung dieser Diskrepanzen konnte das Simulationsergebnis mit den tatsächlichen Messungen abgeglichen werden. Dies wiederum stärkte das Vertrauen in den Entwicklungsprozess und in das entstehende Produkt.

pcb-simulationssoftware
Übermäßige Reflexion am Steckverbinder

In der Post-Layout-Phase des Projekts übertrugen die Ingenieure das Design an Keysight ADS. Dadurch konnten sie Verbesserungsvariationen, Was-wäre-wenn-Analysen, im gesamten Design- und Lösungsumfeld durchführen. Die Fähigkeit zur bidirektionalen Übertragung von ABL in CR-8000 ermöglichte es den Design-Ingenieuren, verifizierte Design-Updates direkt aus ADS zu re-importieren, ohne dass eine erneute manuelle Eingabe erforderlich war. Diese Funktionalität sparte unter dem Strich wertvolle Zeit und minimierte das Potenzial für menschliche Fehler.

Mit Hilfe der Software Lösungen für Leiterplattendesign von Zuken und für PCB-Simulation von Keysight war Ontec in der Lage, Leistungseinschränkungen frühzeitig im Entwicklungsprozess zu erkennen und zu beheben. Entwickler konnten die Risiken wirksam mindern und die Produktqualität innerhalb des verkürzten Designzyklus sicherstellen, um die Analysezeit schließlich insgesamt um 86% zu reduzieren.

Lesen Sie die vollständige Success Story und erfahren Sie alle Einzelheiten.

Martin Greer
Martin Greer
Senior Technical Account Manager, USA
Martin Greer is a senior technical account manager in Zuken’s SOZO Center responsible for driving growth of Zuken’s technology in key accounts. His work focuses on cultivating partnerships with leading-edge customers to collaborate on new and innovative solutions to address their upcoming industry challenges.