CR-8000 Analog Designer

Voraussetzungen

  • Sie verfügen bereits über eine lizensierte Vollversion der Programme PSpiceTModer HSpiceTM beziehungsweise über eine Installation des Programmes LTSpiceTM.
  • Die Teilnehmer verfügen bereits über praktische Kenntnisse im Umgang mit dem jeweiligen Simulations-Programm.
  • Der Kunde stellt die Simulationsmodelle und Schaltungsbeispiele zur Verfügung, die am ersten Trainingstag in der Bibliothek eingepflegt werden und am zweiten Tag simuliert werden sollen.

Kursziel

Der Kurs wird typischerweise beim Kunden vor Ort durchgeführt.

  • Am ersten Tag wird die bestehende CR-8000 Umgebung erweitert, so dass in der Zuken-Bibliothek simulations-relevante Parameter für konkrete passive und aktive Bauteile eingepflegt werden können.
  • Am ersten Tag nehmen üblicherweise CR-8000 System-Administratoren, sowie Mitarbeiter zur Betreuung der Bibliothek teil.
  • Am zweiten Trainingstag setzt sich der Teilnehmerkreis primär aus den Entwicklern zusammen. Hier werden Schaltungsbeispiele durch simulations-relevante Attribute ergänzt und mit Analyse-Methoden, wie zum Beispiel AC-, DC- oder transienter Analyse simuliert.

Inhalt

  • Erweiterung der Zuken Bibliothek durch simulations-relevanten Bauteil- und Pin-Attribute
  • Umgang mit Simulations-Modellen, deren Pin-Anzahl nicht zu den produktiv eingesetzten Schaltplan-Symbolen passt
  • Aufbau, Struktur und Einsatz von Firmen-weiten, als auch projekt-bezogenen Simulations-Modellen
  • Vorbereiten eines produktiven Schaltplan Design zur partiellen Simulation
  • Verwendung von gesteuerten und ungesteuerten Stimulus-Quellen in einem Produktiv-Design
  • Visualisierungs-Methoden für simulations-spezifische Schaltplan-Symbole
  • Kennenlernen der Methoden zur Simulation varianter Design Daten
  • Einsatz der Funktion zur Zuweisung alternativer Simulations-Modelle
  • Kennenlernen der Methoden für die nachträgliche Zuweisung von Simulations-Parametern als auch das Pin-Mapping durch den Entwickler
  • Definition von simulations-relevanten Parametern und Einsatz gängiger Analyse-Methoden
  • Rückführung von Simulations-Ergebnissen der Arbeitspunkt-Analyse in den Schaltplan

Anmerkung

Empfohlener Kurs zum Einsatz gängiger Spice-Simulatoren in einem Zuken Design Prozess

 

Details

Venue

Zuken GmbH, Am Söldnermoos 17, 85399 Hallbergmoos, Germany

+ Google Map

Register to attend

Fill in the form below to register your interest in attending this course and we will contact you to discuss your requirements.