Daten- und Prozess-Steuerung für die Elektrotechnik und Fluidik

DS-E3: Daten und Abläufe steuern

DS-E3 ist eine Datenmanagement-Umgebung für die spezifischen Anforderungen der Elektrotechnik. Sie stellt allen am Produktentstehungs- und Fertigungsprozess beteiligten Mitarbeitern und Lieferanten aktuelle, gültige und validierte Entwicklungsdaten, Stücklisten und Bibliotheksinformationen zur Verfügung

  • Bereitstellung von laufend aktualisierten Stammdaten und Bibliotheksdaten
  • Steuerung von Änderungsauftragen und Freigaben
  • Verwaltung und Bereitstellung von Konfigurationen und Modulen für eine kontrollierte Wiederverwendung von Entwicklungsbausteinen

Sehen Sie dazu unseren Kurzfilm:

 

Can't access YouTube? - view from Zuken.com

 

Integriert in die Autorenwerkzeuge

DS-E3 ist direkt in die Oberfläche der E³.series Autorenwerkzeuge eingebunden, so dass Anwender Zugriff auf alle erforderlichen Informationen erhalten, ohne in ein andere Programm wechseln zu müssen. Die resultierende Zeitersparnis kommt direkt der Entwicklungsarbeit zugute.

Weiterlesen

Im Datenverwaltungskonzept von Zuken werden Bewegungsdaten direkt in der jeweiligen Autorenumgebung verwaltet und erst nach Erreichen definierter Reifegrade mit der PLM- bzw. ERP-Ebene abgeglichen. Dieser Ansatz einer disziplinspezifischen Verwaltung von Entwicklungsdaten bietet eine Reihe von handfesten Vorteilen in der Entwicklungspraxis.

Synchronisierung mit der PDM/PLM- bzw. ERP-Ebene

Anderes als vielfach üblich, verwaltet DS-E3 Kabelpläne nicht als ZIP-Container in einer nach den Prinzipien der mechanischen Produktentwicklung organisierten PDM/PLM-Produktstruktur: Durch das Prinzip der „nativen“ Datenverwaltung können Designdaten bis hinab auf Komponenten-Ebene analysiert und mit der PDM/PLM- bzw. ERP-Ebene synchronisiert werden. Über SOA-basierte „Plug & Play“-Anbindungen können sie mit allen namhaften PLM- und ERP-System synchronisiert werden.

Die Datenverwaltung im Originalformat erschließt vielfältige Möglichkeiten:

  • Analyse von elektrotechnischen Projekten bis hinab zur Komponentenebene für sichere Verwendungsnachweise und Änderungsprozesse.
  • Unterstützung von modularen Produktbaukästen auf der Ebene funktionaler Module.
 

ABB Process AutomationAls Ausrüster im Bereich Netzwerk- und Kommunikationssysteme muss ABB flexibel auf Kundenanforderungen reagieren. Wiederverwendbarkeit und Modularisierung sind dafür Schlüsselfähigkeiten, die im Bereich der Elektrotechnik durch Engineering-Daten-Management-Lösungen von Zuken befähigt werden

Marcus Bohm - Lifecycle Manager und Leiter des DS-E3 Pilotprojekts, ABB

Disziplinübergreife Prozessunterstützung:

Die Daten- und Prozessverwaltungswerkzeuge für die Elektronik (DS-CR) und Elektrotechnik (DS-E3) sind auf einer gemeinsamen Plattform aufgebaut, die es ermöglicht eine Reihe von disziplinübergreifenden Prozessen zu unterstützen:

Change Management

Änderungsmanagement


Options and Variants

Optionen und Varianten

Module Management

Modulare Produktbaukästen


Configuration Management

Konfigurationsmanagement

Cross-discipline Engineering Process Support

Disziplinübergreifende Zusammenarbeit


Library Management

Bibliotheks- und Stammdatenverwaltung

 

DS-E3 im Überblick

    dse3
  • Library Data Master - das DS-E3 Modul für die Verwaltung von CAD-Bibliotheken und aller für die Elektro- und Fluidkonstruktion und Produktion erforderlichen Charakteristika.
  • Material Supplier Master - Stellt dem Entwickler alle für ein Projekt erforderlichen Materialstammdaten in konsolidierter Form zur Verfügung. Dazu zählen Preise, Lieferstatus, alternative Bauteile samt aller dazugehörigen Informationen wie Datenblätter oder Spezifikationen, die üblicher Weise in einem ERP-System vorgehalten werden.
  • Design Data Master - Verwaltet E³.series-Projekte einschließlich aller abgeleiteten Optionen und Varianten in einer kontrollierten Umgebung mit hinterlegten Rollenprofilen, automatischer Revisionskontrolle und umfassenden Analysemöglichkeiten.  
  • BoM Data Master - Generiert und aktualisiert Stücklisten, in denen sämtliche Informationen aus Stromlaufplänen, Kabelplänen, Schaltschrankaufbauten und Kabelsatzdaten und Dokumente laufend aktualisiert und auf dem aktuellen Stand gehalten werden.
  • PDM Connector - DS-E3 ist über SOA-basierte „Plug & Play“ Anbindungen mit allen namhaften PLM- und ERP-System integrationsfähig. Darüber hinaus sind generische APIs verfügbar.
Broschüre herunterladen

 

 


Stadler RailVersionssichere Daten aus der Elektro-Konstruktion sind für uns die Grundlage für einen optimalen Fertigungsprozess. Stadler wird deshalb auf DS-E3 für das Management der Bewegungsdaten in der Elektrotechnik setzen.

Christoph Leiterer - Leiter Entwicklung Elektronik und Elektrotechnik Tailormade, Stadler Rail

Latest News