Optimierter 3D-Entwicklungsprozess für Kabelbäume durch ECAD/MCAD-Datenaustausch

On-Demand Webinar - E3.series

Elektronik- und Mechanikentwicklung finden in der Praxis häufig in getrennten Abteilungen statt. Der Informationsaustausch ist dabei vielfach eingeschränkt und unkoordiniert. Dies kann zu teuren und langwierigen Fehlern führen. In manchen Branchen, wie zum Beispiel in der Luftfahrt, ist die Minimierung des Abstimmungsaufwands zwischen den Disziplinen eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Produkte von Anfang an fehlerfrei vom Band laufen. Ein optimaler Design-Prozess erfordert daher eine umfassende Zusammenarbeit zwischen der Mechanik- und Elektrokonstruktion.

Der optimierte 3D-Entwicklungsprozess für Kabelbäume vereinfacht das Design und die Dokumentation von Kabeln und Kabelbäumen und er erleichtert das Erstellen von Fertigungs- und Produktionsunterlagen für die Fertigung sowie die Montage der Kabel. Verdrahtungsinformationen werden bereits in einer frühen Phase in alle gängigen M-CAD Lösungen übertragen. Länge und Struktur der Kabelbäume werden dann wieder zurück in die Elektrokonstruktion übertragen und dort um die letzten Fertigungsdetails ergänzt.

Inhalte:

  • Integration von elektrischer und mechanischer Konstruktionssoftware zu einem durchgängigen Entwicklungsprozess
  • Nutzung von Verkabelungs- und Kabelbaum-Design-Daten im Rahmen von 3D MCAD-Werkzeugen
  • Verkürzung von Entwicklungszyklen und Vermeidung von Fehlern durch Concurrent Engineering
  • Fehler vermeiden und Kosten senken durch bessere Zusammenarbeit in frühen Entwicklungsphasen

Biografie

Hans-Peter Bleher
Senior Applications Engineer, Zuken

Hans-Peter Bleher verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Elektronik-CAD. Im Laufe seiner Karriere arbeitete er für CADE, ABB, Hewlett Packard und TCS. In seiner Aufgabe als Senior Application Engineer für E³.series unterstützt er Kunden und Interessenten bei der Systemeinführung und Etablierung von Best Practices.