Schaltschrank-Layout

E³.panel ermöglicht das Erstellen physikalischer Schaltschrankdarstellungen.

E³.panelE³.panel ermöglicht Elektrokonstrukteuren die Platzierung von Bauelementen im Schaltschrank wahlweise in 2D oder 3D. Intelligente automatische Fangpunkte gewährleisten eine einfache Platzierung von Bauteilen an der richtigen Stelle. Sperrflächen- und Höhenbeschränkungen vermeiden Fehler bei der Platzierung. Dank der einfachen Bedienung benötigen Elektrokonstrukteure keine Kenntnisse von MCAD-Tools.

E³.panel ist dynamisch in die Schaltplanentwicklung integriert. Die Arbeit kann entweder im Schaltschrank oder auf dem Schaltplan beginnen. Der Anwender kann einfach ,zwischen Schaltschrank und Schaltplan hin- und herwechseln. Die Änderungen werden sofort in beiden Ansichten angezeigt.

E³.panelMit einem Knopfdruck können aus der 3D-Schaltschrankansicht zusätzliche 2D-Ansichten des Schaltschranks generiert werden.

Routing

Die Signallogik wird vom Schaltplan übertragen, Drähte können automatisch durch Kanäle im Schaltschrank geroutet werden. Dabei werden die kürzeste Route sowie alle Anforderungen an die Signaltrennung berücksichtigt. Der Füllgrad des Kabelkanals wird ebenfalls berechnet. Die Länge aller Drähte wird berechnet, und mit speziellen Ausgaben für Konfektionsautomaten können Drähte automatisch zugeschnitten, abisoliert und mit Kabelschuhen versehen werden.

Die in E³.series gespeicherten Fertigungsdaten können zudem für Beschriftung, Fertigung von Kabeln, Bohr-, Fräs- und Ablänginformationen sowie benutzerdefinierte Auswertungen der Fertigung zugeführt werden.

  • Vollständige Bauteildefinition (Maße, Anschlusspunkte, Zubehör)
  • Einfache Bauteilplatzierung über Drag & Drop
  • Skalierte Schaltschrankzeichnungen im Maßstab 1:1
  • Dynamische Verbindung zum Schaltplan
  • Definition von Steckplätzen und Halteschienen
  • Unterstützung von Ausbrüchen und Sperrflächen
  • Detaillierte Informationen über Ausbrüche und Fräskonturen
  • Automatisches Routing
  • Kürzester Verdrahtungsweg
  • Getrennte Drahtverlegung nach Signalklassen
  • Füllgradberechnung der Kabelkanäle
  • 3D-Darstellung
  • Integration mit Konfektionsautomaten, Bohr- und Fräsmaschinen

Die Nutzung der objektorientierten Funktionen von E³.series in E³.panel stellt sicher, dass die gesamte Dokumentation stets korrekt ist, unabhängig von Änderungen.

3D-Kollisionskontrolle

Mit VRML oder STEP AP203/214 können alle 3D-Daten in E³.panel in mechanische 3D-Systeme übertragen werden. In E³.panel werden vereinfachte Modelle für die Überprüfung auf Kollisionen in der gesamten mechanischen Entwicklung verwendet. Diese Funktion ermöglicht vollständige digitale Mock-Ups für die Ermittlung des Platzbedarfs, Kollisionserkennung und Fehlervermeidung.