ACCEL Forschungsinitiative für elektrisches Fliegen wählt E³.series von Zuken

Electroflight nutzt Elektro-CAD-System von Zuken für die Entwicklung eines elektrischen Flugzeugs

Electroflight will use E3.series to help design an all-electric aircraft. 
Electroflight setzt E3.series für die Entwicklung eines vollelektrischen Flugzeugs ein.

17. Oktober 2018 – München und Westford, MA, USA – Das britische Technologie-unternehmen Electroflight hat sich für den Einsatz von E³.series von Zuken für die Bordnetzentwicklung entschieden. Electroflight ist auf elektrische Hochleistungsantriebe spezialisiert und beabsichtigt, mit E³.series im Rahmen der Accelerating the Electrification of Flight (ACCEL) Forschungsinitiative ein elektrogetriebenes Flugzeugzeug zu entwickeln. Dafür hat man sich den ehrzeigen Zeitrahmen von nur 24 Monaten gesteckt.

An der ACCEL Forschungsinitiative ist ein Konsortium von Partnern beteiligt, die sich das Ziel gesteckt haben, die technischen Herausforderungen rund um das Fliegen mit Elektroantrieb zu lösen und eine leistungsfähige Zuliefer-Infrastruktur für eine sauberere, grüne Luftfahrt aufzubauen.  

Stjohn Youngman, Programm Manager bei Electroflight kommentiert die Entscheidung: „Bei dem extrem engen Zeitrahmen, den wir uns mit der ACCEL Initiative gesteckt haben, ist Schnelligkeit das A und O. Wir haben uns für E³.series entschieden, weil es alle Voraussetzungen für ein produktives und flexibles Arbeiten bietet und den gesamten Prozess bis zur Ausgabe von Fertigungsdaten- und Stücklisten für unsere Kabelsätze abdeckt.”

E³.series ist in der Flugzeugindustrie weit verbreitet und auch im Motorsport erfreut es sich großer Beliebtheit, weil die Teams gewichtsoptimierte Bordnetze schnell auf die Straße bringen können. Electroflight setzt deshalb nicht zuletzt auf Synergien aus dem Einsatz von E³.series im Motorsport, wo ebenfalls Stecker der MIL-Spec 25 bevorzugt eingesetzt werden.

Youngman kommentiert: “Wir stehen am Anfang eines extrem ehrgeizigen Entwicklungs-projekts. Eine Entwicklungszeit von nur zwei Jahren bis zur Produktionsreife ist in der Luftfahrtindustrie bisher noch nie erreicht worden. Unsere Einarbeitung in E³.series ging sehr schnell, deshalb sind wir zuversichtlich, unsere Ziele erreichen zu können.”

Optimierung ist einer der Schlüsselaspekte bei der Entwicklung des ACCEL Flugzeugs, denn beim vollelektrischen Fliegen geht es sowohl um die Verbesserung der Batteriekapazität, als auch um die Leistungsoptimierung der Triebwerke. Um das Gewicht möglichst niedrig halten zu können, müssen die Kabelstränge so kurz wie möglich gehalten werden – was eine ausgeklügelte Anordnung der einzelnen Komponenten erfordert. Der problemlose Datenaustausch mit der MCAD-Welt war deshalb ein weiteres Argument für die Wahl von E³.series.

Zuken auf Engineering Design Show: Stand H50, Coventry, UK, 17.-18. Oktober 2018

Zuken stellt aus auf Stand H50 der Engineering Design Show in Coventry, UK. Besucher haben die Gelegenheit, ihre Aufgabenstellungen in Bezug auf elektrische und mechanische Konstruktion, Bordnetzentwicklung und PLM-Integration mit Fachleuten zu diskutieren. Zuken bietet auch einen Workshop zum Themen “IOT-Applikationen und ihre speziellen Anforderungen an die Entwicklungspraxis”. Der Workshop findet am 18. und 19. Oktober jeweils von 12:15-12:55 in Workshop 3 statt.

#TalkToZuken #EDS2018 @EngDesignShow

www.zuken.com/e3-series
www.electro-flight.com

- Ende -


Über Electroflight

Electroflight ist eine Technologieunternehmen,  das sich mit der Entwicklung, Integration und der Erprobung von elektrischen Antrieben beschäftigt.  Das Team setzt auf langjährige Erfahrungen in der Entwicklung von Bordnetzen für Serien- und Rennsportfahrzeuge, die jetzt der Elektrifizierung der Luftfahrt zu Gute kommen sollen.

Über ACCEL

Das von Rolls Royce angeführte Forschungsprojekt Accelerating the Electrification of Flight (ACCEL) untersucht die Möglichkeiten des Einsatzes eines Hochleistungsantriebs für ein Vorführ-Flugzeug. In diesem Projekt arbeitet Rolls-Royce eng mit dem Technologieunternehmen Electroflight Ltd (UK), einem Spezialisten für elektrische Hochleistungsantriebe und Batteriesysteme zusammen. Das ACCEL Projekt wird von dem Aerospace Technology Institute des Vereinigten Königreichs gefördert. https://www.rolls-royce.com/media/our-stories/electrification.aspx#accel