Zuken erweitert Vertriebs- und Trainingskapazitäten für E³.series in Deutschland

Zuken Ulm

Gerhard Lipski, General Manager Zuken Europa (zweiter von links) und Joachim Frank, Director E³ Business (ganz rechts) begrüßen die Besucher im neuen Vertriebs-und Schulungszentrum in Ulm.

7. Mai 2014 – München und Westford, MA (USA) – Zuken hat den Vertriebs- und Trainingsstandort in Ulm ausgebaut, um der steigenden Trainingsnachfrage für die branchenführende Entwicklungslösung für elektrische Verkabelungen und Kabelbäume E3.series zu begegnen.

Der neue Standort im Zentrum von Ulm ergänzt das bestehende F&E-Zentrum am Stadtrand und ist an das ÖPNV-Netz angeschlossen. In der Umgebung finden sich außerdem Übernachtungsmöglichkeiten. Das neue Zentrum ist jetzt Mittelpunkt für deutschlandweite Trainings.

Aufgrund der steigenden Trainingsnachfrage für E3.series mussten wir erweitern. Das neue Vertriebs- und Trainingszentrum schafft zusätzliche Kapazitäten und bietet genug Platz, das Entwicklungsteam in unserem F&E-Zentrum in Ulm auszubauen.

Gerhard Lipski, General Manager von Zuken Europe.

 

Zuken Ulm
Das neue E3.series-Vertriebs- und Trainingszentrum in Ulm 

Im Zuge der laufenden Erweiterung in Europa und den USA wird auch das Wachstum am Standort Deutschland gefördert. Im vergangenen Jahr hat Zuken ein Joint Venture mit CONTACT Software aus Bremen gegründet, um Software für die Verwaltung von Entwicklungsprozessen und -daten bereitzustellen. Das erste Produkt der Kooperation ist E3.EDM, das seit Dezember 2013 auf dem Markt ist. Außerdem hat Zuken eine Niederlassung in Polen eröffnet und seine Präsenz in der Schweiz ausgebaut. In den USA plant Zuken eine umfassende Erweiterung und Investition im Rahmen eines neuen F&E-Zentrums im Silicon Valley.

Weitere Informationen zum E3.series-Trainingsangebot in Europa erhalten Sie unter www.zuken.com/training/e3series.

- Ende -