Meet Our People: Lilli, Technical Marketing Content Author

Menu

Lilli Schütze startete 2019 bei Zuken, nachdem sie ihr Masterstudium an der Fachhochschule Kiel abgeschlossen hatte. Sie arbeitet als Technical Marketing Content Author im europäischen Hauptsitz in München. Sie hat sich die Zeit genommen mir ihre Geschichte zu erzählen.

Im Jahr 2019 habe ich mein Studium mit einem Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Marketing abgeschlossen. Neugierig und ein wenig aufgeregt schlug ich das nächste Kapitel meines Lebens bei Zuken auf.

Von Nord nach Süd

Kurzerhand zog ich vom nördlichsten ins südlichste Bundesland und ein Jahr später kann ich mit Sicherheit sagen, dass es die beste Entscheidung für mich war. Hätte ich diesen Schritt nicht gewagt, wäre ich nie in Zuken gelandet.

Meine Kollegen bei Zuken haben mir die Übergangphase zwischen der Uni und dem „ersten richtigen Job“ mit viel Unterstützung erleichtert, und seither hat sich mein Leben nach dem Studium gut eingependelt. All die harte Arbeit für Uni-Projekte und Abschlussprüfungen hat sich endlich ausgezahlt, und ich kann meine technischen und Marketing-Kenntnisse in der Praxis anwenden, während ich jeden Tag neue Dinge dazulerne.

Was ich an meiner Arbeit bei Zuken am meisten liebe, ist, dass jeder ermutigt wird, seine Meinung zu sagen, Fragen zu stellen und die Möglichkeit hat, seine eigenen Ideen einzubringen.

Ein turbulentes Jahr

Mein erstes Jahr bei Zuken war spannend, herausfordernd und erfolgreich. Und es verlief nicht ganz nach Plan! Zunächst musste ich mich an das Arbeitsleben gewöhnen und nur ein paar Monate später daran, wegen der Corona Pandemie von zu Hause aus zu arbeiten. Ich weiß die Maßnahmen zu schätzen, die das Management ergriffen hat, um unsere Sicherheit zu gewährleisten.

Zuken ist ein Pionier in der Digitalisierung des Schaltschrankbaues und anderer Bereiche der Elektrotechnik und Elektronik, so dass die virtuelle Zusammenarbeit im Unternehmen bereits vom ersten Tag an bestand und funktionierte. Außer wenn ich vergessen hatte, dass ich mich im online meeting stumm gestellt hatte, um an einer Tasse Kaffee zu nippen.

You’re on mute.“ – Probably the most popular quote of 2020.

Mittlerweile beherrschen wir alle die Kunst der virtuellen Meetings. Aber nicht nur Meetings sind jetzt virtuell – Messen, Konferenzen, Schulungen sind alle online. Dies eröffnet uns ein neues Universum an Möglichkeiten. Jetzt ist es an der Zeit, neue Wege für Messeauftritte und interaktive Kommunikation zu entdecken. Hier erfahren Sie mehr über virtuelle Events, an denen Zuken teilnimmt.

Ich werde diese Woche an meiner ersten Online-Konferenz teilnehmen und bin gespannt, wie diese ablaufen wird. Ich werde darüber auf Zukens Instagram-Kanal berichten. Folgen Sie uns auf Social Media, um kein Update zu verpassen. Ich freue mich darauf!

Creativity takes courage

Meine täglichen Aufgaben könnten kaum abwechslungsreicher sein. Sie reichen von Blogging über Grafikdesign und Suchmaschinenoptimierung bis hin zur Website-Analyse und zurück. Und das sind nur einige der Dinge, an denen ich täglich arbeite.

Bei meinen Aufgaben kann ich kreativ sein und nicht nur mit meinen Kollegen im Marketing, sondern auch mit anderen Abteilungen wie dem Vertrieb oder der Softwareentwicklung zusammenarbeiten. Das macht meine Arbeit so interessant.

An den Wochenenden versuche ich, so viel wie möglich nach draußen zu kommen. Mit den Alpen in Sichtweite genieße ich das Wandern, Campen, Skifahren und Radfahren.

Henri Matisse sagte einmal: „Kreativität braucht Mut.“ Ich finde, damit liegt er genau richtig. Inspiration finde ich in meiner Arbeit, meinen Kollegen und meinen Hobbys. Regelmäßig meine Komfortzone zu verlassen, sei es beim Bergsteigen oder bei der Übernahme neuer Verantwortung, hilft mir, dieser Inspiration nachzugehen und sie im Arbeitsalltag umzusetzen. Außerdem hilft es mir mich sowohl persönlich als auch beruflich weiterzuentwickeln.


Did you enjoy this post? Meet some of our other team members: TarasGeoTom, and Mark. Be sure to follow us on social and watch for Lilli’s Employee Takeover on October 2nd.

Amy Clements
Amy Clements
Director of Marketing Communications
Amy is the Director of Marketing Communications in North America. Her role includes advertising, public relations, event management, social media and more. She thrives on managing complex projects, especially when there is an opportunity to interact with customers. In her spare time, she and her family enjoy traveling.
  • Blog
Juni 17, 2021
Komplexität mit einem modularen Produktansatz beherrschen

Modular aufgebaute Produktportfolios sollen die Kalkulation und Realisierung von Investitionsgütern besser planbar machen – dennoch scheitern sie häufig an der klassischen Trennung der Disziplinen. Um das Versprechen einer modularen Produktarchitektur einlösen zu können, müssen Unternehmen jedoch einige wichtige Voraussetzungen in Organisation, Abläufen und Infrastruktur schaffen.

Read now
  • Blog
Juni 15, 2021
3D Printing for Electronic and Electrical Systems

If you’ve tracked some of the hot topics in engineering over the last year, you’re likely very aware of 3D printing or additive manufacturing. This method lays down successive layers of plastic or metallic material that then fuses them together. Over time, those successive layers add up to make fully formed components...

Read now
  • Blog
Juni 10, 2021
Tech Tip: Vergleichsfunktionen in DS-CR

Haben Sie schon einmal versucht, sich daran zu erinnern, was sich zwischen den einzelnen Versionen eines Designs geändert hat, und mussten dann eine mühselige Überprüfung der beiden Designs machen? Mit den Vergleichsfunktionen in DS-CR lassen sich selbst die kleinsten Änderungen oder unbeabsichtigte Abweichungen zwischen verschiedenen Bearbeitungsständen eines Leiterplattendesigns schnell erkennen.

Read now
  • Blog
Juni 03, 2021
Ist das 3D Elektronik Design auf der Höhe der Zeit?

Viele Jahre lang war das Layout einer Leiterplatte in 2D für die meisten Mainstream-Technologien ausreichend. Heute stehen Produktentwickler im Elektronikbereich jedoch vor neuen Herausforderungen, ausgelöst durch Megatrends wie beispielsweise das Internet of Things. Können die heutigen CAD-Tools also die neuen Anforderungen erfüllen und die Vorteile der neuen Technologien ausschöpfen?

Read now